WIRTGEN Mischverfahren

Leistungsstarke Fräs- und Mischrotoren für absolut homogene Mischungen

Kaltrecycling kann entweder in plant erfolgen, indem das von einer bestehenden Straße zurückgewonnene Material zu einem Zentrallager transportiert und durch eine Mischanlage geführt wird, oder in place / in situ mit einem Kaltrecycler.

Baumischverfahren (in-place / in-situ)

Beim Mischverfahren in-place / in-situ (= an Ort und Stelle) granuliert ein Kaltrecycler den bestehenden Fahrbahnbelag und mischt Bindemittel und Wasser homogen ein.

So entsteht in einem Arbeitsgang ein neues Baustoffgemisch. Die Kaltrecycler sind mit einem leistungsfähigen Fräs- und Mischrotor und Einsprühsystemen ausgestattet.

mehr

Zentralmischverfahren (in-plant)

Beim Mischverfahren in-plant (= in der Anlage) wird Asphaltfräsgut und gebrochenes Gestein zu einer Mischanlage in der Nähe der Baustelle transportiert.

Dort wird das Fräsgut zusammen mit Bindemitteln zu einem neuen Baustoffgemisch aufbereitet und auf gleicher oder einer anderen Baustelle wieder eingesetzt.

mehr

Im WIRTGEN Stammwerk im rheinland-pfälzischen Windhagen entstehen markt- und technologieführende Produkte für die beiden Geschäftsfelder Road und Mineral Technologies. Mit innovativen, leistungsstarken und wirtschaftlichen Produkten und Technologien für das Kaltfräsen, die Bodenstabilisierung, das Kalt- und Heißrecycling, den Betoneinbau und das Surface Mining ist WIRTGEN Weltmarktführer im Straßenbau, der Straßeninstandsetzung sowie in der Gewinnung von Naturstein und Nutzmineralien.

DE EN