Schneidtechnologie

Für präzisen, effizienten Belagsausbau ist das optimale Zusammenspiel zwischen Fräswalze, Meißelhalter und Rundschaftmeißel unerlässlich. WIRTGEN ist Marktführer in der Schneidtechnologie und bietet Kunden perfekt abgestimmte, leistungsfähige Schneidsysteme. Zudem entwickelt WIRTGEN die Komponenten der Schneidtechnologie ständig weiter. Hier fließen insbesondere Erfahrungen aus der Praxis und das Feedback von Kunden ein.

Mehr Informationen zu Fräswalzen, Meißelhaltersystemen und Meißeln finden Sie auf:

www.partsandmore.net

Die Fräswalzen: Das Herz einer modernen Kaltfräse

Elementares Werkzeug der Kaltfräse ist die entgegen der Vorschubrichtung rotierende Fräswalze. Auf dem Walzenkörper sind Werkzeughalter aufgebracht, in die drehbare Rundschaftmeißel eingesteckt sind. Beim Fräsen lösen die Meißel den Belag und granulieren ihn zu kleinstückigem, wiederverwendbarem Material. Die exakte Einstellung der Frästiefe ermöglicht es, einzelne Schichten abzutragen, ohne darunterliegende Schichten zu beschädigen. Der Prozess liefert ebene Fräsflächen mit gutem Verzahnungsprofil sowie saubere Fräskanten. Die Struktur der Fräsfläche bestimmt der Linienabstand, d. h. der Abstand vom schneidenden Rundschaftsmeißel zum nächstliegenden schneidenden Rundschaftsmeißel.

Performance durch überlegene Schneidtechnologie

Intelligente Lösungen rund um Fräswalze, Kantenschutz, Abstreifer und Niederhalter machen das Fräsen insgesamt schneller, unkomplizierter und qualitativ hochwertiger.

  • Meißelhaltersystem HT08
    Das neu entwickelte Meißelhaltersystem HT08 überzeugt durch hohe Verschleißbeständigkeit und lange Lebenszeit.
  • Kleine Randstege
    Der äußerst geringe Abstand der rechten Fräskante zur Außenkante der Maschine hinterlässt nur minimale Reststege.
  • Hydraulisch anhebbarer Kantenschutz mit proaktiver Schwimmstellung
    Überlastsensoren am linken und rechten Kantenschutz veranlassen ein kurzes Anheben des Kantenschutzes, um ein Versinken in weichem Untergrund zu verhindern.
  • Automatisches Anheben des Abstreifers
    Überlastsensoren schützen das Fräsaggregat vor Beschädigungen: Sie lösen ein kurzes Anheben des Abstreifers aus, um z.B. Hindernissen oder Unebenheiten auszuweichen.
  • Entkoppelter Abstreifer
    Der Abstreifer ist vom Verladeband entkoppelt und macht sogar beim Fräsen in maximaler Frästiefe die Teilverladung möglich.
  • Kehrbesen
    Die an der Maschinenfront befestigte Kehreinheit sorgt dafür, dass die Fräsfläche mittels Tellerbesen gesäubert wird und somit präzise an einer bestehenden Spur entlang gefräst werden kann.
Das runde Fräswalzengehäuse sorgt für optimalen Materialtransport bei bis zu 210 mm Frästiefe.

Das runde Fräswalzengehäuse sorgt für optimalen Materialtransport bei bis zu 210 mm Frästiefe.

Viele verschiedene verfügbare Fräswalzen ermöglichen ein großes Einsatzspektrum.

Viele verschiedene verfügbare Fräswalzen ermöglichen ein großes Einsatzspektrum.

Der Kantenschutz ist beidseitig hydraulisch anhebbar.

Der Kantenschutz ist beidseitig hydraulisch anhebbar.

Im WIRTGEN Stammwerk im rheinland-pfälzischen Windhagen entstehen markt- und technologieführende Produkte für die beiden Geschäftsfelder Road und Mineral Technologies. Mit innovativen, leistungsstarken und wirtschaftlichen Produkten und Technologien für das Kaltfräsen, die Bodenstabilisierung, das Kalt- und Heißrecycling, den Betoneinbau und das Surface Mining ist WIRTGEN Weltmarktführer im Straßenbau, der Straßeninstandsetzung sowie in der Gewinnung von Naturstein und Nutzmineralien.

© 2017 WIRTGEN GmbH