Die clevere Selbstverladetechnik

Maximaler Nutzen für den Kunden

Praxisnähe ist wichtiger Bestandteil der WIRTGEN Philosophie. Den besten Beweis hierzu liefert der SP 1200 anhand seiner innovativen Selbstladetechnik ab. Mit dieser Applikation setzt sich die Maschine komfortabel selbst auf einen bereitstehenden Tiefl ader ab, zusätzlich können die Transportmaße des Rahmens durch Einfahren der hydraulischen Teleskoparme erheblich verringert werden. Das zügige Auf- und Abladen des mobilen Gleitschalungsfertigers ermöglicht einen zeitsparenden Wechsel des Einsatzortes. Beim Umbau der in der Höhe verstellbaren Verladeeinheit, bestehend aus Dübelsetzgerät, Ankersetzer und Glätteinrichtung, kann auf teure Ladekrane verzichtet werden: Für die Demontage z.B. senkt sich die Verladeeinheit mittels Hydraulikaggregat auf den Tieflader ab. Nach Demontage vom Maschinenrahmen liegt die Einheit dann schon transportbereit auf der Ladefläche.

Verladebeispiel Maschine

Verladebeispiel Dübel- und Ankersetzer sowie Glätteinrichtung (Verladeeinheit)

Im WIRTGEN Stammwerk im rheinland-pfälzischen Windhagen entstehen markt- und technologieführende Produkte für die beiden Geschäftsfelder Road und Mineral Technologies. Mit innovativen, leistungsstarken und wirtschaftlichen Produkten und Technologien für das Kaltfräsen, die Bodenstabilisierung, das Kalt- und Heißrecycling, den Betoneinbau und das Surface Mining ist WIRTGEN Weltmarktführer im Straßenbau, der Straßeninstandsetzung sowie in der Gewinnung von Naturstein und Nutzmineralien.

DE EN