Wirtgen bringt Absauganlage VCS für Kaltfräsen auf den Markt

Der Weltmarktführer für Kaltfräsen bringt die neue Absauganlage VCS für Straßenfräsen mit Frontladesystem auf den Markt. Mit VCS wird die Menge der luftgetragenen Partikel, die bei Fräsarbeiten durch das Abfräsen des Materials entstehen, reduziert. Die Wirtgen GmbH ist weltweit der einzige Hersteller, der eine Absauganlage für Kaltfräsen anbietet.

VCS im Detail

Die von Wirtgen entwickelte Absauganlage VCS - die Abkürzung steht für Vacuum Cutting System - funktioniert in der Praxis so: Beim Fräsprozess entstehen im Fräsaggregat feine Materialpartikel und Wasserdampf. Durch Unterdruck werden mit Hilfe des VCS diese feinen Partikel in den kurzen Bandkanal der Fräse gesaugt. Eine zusätzliche Abdichtung des Fräswalzenaggregats unterstützt diesen Vorgang. Eine Absaughaube über dem Bandkanal saugt die Partikel in zwei Schläuche. Diese Schläuche führen das abgesaugte Material direkt zum langen Band des Ladebandsystems und umgehen damit die Materialübergabe vom kurzen zum langen Band. Auch hier unterstützen Abdichtungen im kurzen Bandkanal und an der Absaughaube diesen Prozess. Ein hydraulisch angetriebener Radiallüfter auf dem Ladeband sorgt verstärkend dafür, dass das abgesaugte Material in den langen Bandkanal gelangt. Dadurch entsteht gleichzeitig Unterdruck im Fräswalzenaggregat. Zusätzliches Einsprühen von Wasser an dieser Stelle bindet die meisten Partikel. Schließlich werden die im Wasser gebundenen Partikel wieder dem Materialfluss zugeführt und gelangen weitestgehend bei der Verladung mit dem Fräsgranulat auf den Lkw.

Beste Arbeitsbedingungen für Maschinenbediener

Durch die unmittelbare Absaugung der Partikel profitieren die Maschinenführer von einer freieren Sicht auf die Fräskante. Insbesondere bei Nachtarbeiten mit Kaltfräsen können dank VCS deutlich bessere Sichtverhältnisse erreicht werden. Ein weiterer technischer Vorteil, den die optionale Ausrüstung einer Kaltfräse mit VCS mit sich bringt, ist die messbar geringere Motorverschmutzung durch die auftretenden feinen Partikel. Die geringere Verschmutzung wirkt sich wiederum für den Maschinenbetreiber und das Wartungspersonal positiv auf das Wechseln der Diesel-, Luft- und Ölfilter aus. Langfristig betrachtet ergibt sich auch eine entsprechende Kostenersparnis. Dabei kommt auch zum Tragen, dass die Kaltfräsen generell in den für diese Partikel anfälligeren Bereichen sauberer bleiben, dies gilt z.B. für die Fett geschmierte Fahrwerkssäulenführung. Die Kleinfräsenmodelle W 100 F, W 120 F und W 130 F sowie die Großfräsen W 150, W 200, W 210, W 2100 und W 2200 können mit VCS ausgestattet werden.

Das Funktionsprinzip der Absauganlage VCS: Die Vorteile für die Maschinenführer sind eine freiere Sicht auf die Fräskante und angenehmere Arbeitsbedingungen.

Das Funktionsprinzip der Absauganlage VCS: Die Vorteile für die Maschinenführer sind eine freiere Sicht auf die Fräskante und angenehmere Arbeitsbedingungen.

Positive Ergebnisse bei Messreihen

Wirtgen rückt seit Jahren den Maschinenbediener und seinen Arbeitsplatz in den Mittelpunkt seiner Entwicklungsarbeit. Aktuelle Themen aus der Arbeitssicherheit wie die Diskussion um die Beeinträchtigung der Maschinenfahrer durch Partikel werden in der Baumaschinenbranche aufmerksam verfolgt. Neue technische Entwicklungen wie das VCS, das aus der intensiven Auseinandersetzung mit diesem Thema entstanden ist, leisten einen Beitrag dazu, dass mögliche Belastungen reduziert werden.

Ein unabhängiges Messinstitut hat umfangreiche Messreihen an Wirtgen Kaltfräsen mit der VCS Absauganlage durchgeführt - und das mit erfolgreichen Resultaten: Aufgrund dieser Untersuchungen wird die VCS Absaugtechnik von den Berufsgenossenschaften empfohlen.

Die Absauganlage VCS ist für acht Wirtgen Kaltfräsenmodelle mit Frontladesystem verfügbar. Wirtgen setzt hier neue Maßstäbe bei Arbeitsschutz und Arbeitsplatzergonomie für Maschinenbediener von Straßenfräsen.

Die Absauganlage VCS ist für acht Wirtgen Kaltfräsenmodelle mit Frontladesystem verfügbar. Wirtgen setzt hier neue Maßstäbe bei Arbeitsschutz und Arbeitsplatzergonomie für Maschinenbediener von Straßenfräsen.

Medien Presse

Laden Sie den Pressetext als WORD-Datei und die Bilddaten in 300 dpi in den verfügbaren Sprachen als ZIP-Archiv herunter.

Ansprechpartner

WIRTGEN GmbH
Corporate Communications
Michaela Adams
Reinhard-Wirtgen-Str. 2
53578 Windhagen
Tel. +49 2645 131 128
http://www.wirtgen.de

Nachricht schreiben
DE EN