Wirtgen Group Mineral Technologies – Maximale Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit

Im Geschäftsfeld Mineral Technologies bietet die Wirtgen Group mit Wirtgen Surface Minern und Kleemann Brech- und Siebanlagen ein aufeinander abgestimmtes Produktprogramm für die Gewinnung von Nutzmineralien sowie deren Aufbereitung.

Der Abbau von Lagerstättenmaterialien und die Aufbereitung mineralischer Rohstoffe stellen hohe Anforderungen an Mensch und Maschinen. Leistungsstarkes und langlebiges Equipment ist unerlässlich. Da die Erfahrungen aus der Praxis stetig in die Weiterentwicklungen der Technologien einfließen, bietet die Wirtgen Group ihren Kunden heute ausgereifte und praxisnahe Produkte, die auf extremste Einsatzbedingungen abgestimmt sind. Von der Materialgewinnung bis zur Materialaufbereitung stehen die robusten Maschinen für Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Wirtgen Surface Miner

Das etablierte mechanische Verfahren zur Materialgewinnung kommt ohne Bohren, Sprengen und Vorbrechen aus. Stattdessen zerschneiden und zerkleinern Surface Miner mit einer speziellen Schneidwalze das Gestein und verladen es über stabile Fördersysteme in einem Arbeitsgang auf Dumper. Alternativ kann das Gestein auch seitlich neben der Maschine platziert werden. Auch das Ablegen zwischen den Fahrwerken als Schwade ist möglich – Wirtgen bietet als einziger Hersteller beide Methoden an. Dadurch ist der Einsatz eines Surface Miners sehr flexibel. Die Surface Miner haben Schneidbreiten von 2,20 m bis 4,20 m und schneiden 20 cm bis 83 cm tief – bis zu einer einaxialen Druckfestigkeit von 120 MPa. Spezialmaschinen für den Felsbau schneiden sogar hartes Granitgestein bis 260 MPa. Als einziger Hersteller deckt Wirtgen ein Leistungsspektrum von 100 t/h bis 3.000 t/h in der Direktverladung via Ladeband ab.

Eines der wichtigsten Merkmale der Wirtgen Surface Miner ist deren Fähigkeit, das geschnittene Material direkt auf Lkw zu verladen – wie hier beim 4200 SM. Das Band ist nach beiden Seiten um je 90 Grad schwenkbar und in der Höhe einstellbar.

Eines der wichtigsten Merkmale der Wirtgen Surface Miner ist deren Fähigkeit, das geschnittene Material direkt auf Lkw zu verladen – wie hier beim 4200 SM. Das Band ist nach beiden Seiten um je 90 Grad schwenkbar und in der Höhe einstellbar.

Die Produktpalette: Standardmaschinen individuell konfigurierbar

Mit dem 2200 SM, dem 2500 SM und dem 4200 SM bietet Wirtgen drei erprobte Leistungsklassen, die projektspezifisch und variabel konfigurierbar sind. Über zwei Dutzend Schneidwalzenauslegungen sind standardmäßig verfügbar, weitere Auslegungen werden für den jeweiligen Einsatzfall entwickelt und gebaut.

Einsatzgebiete der Wirtgen Surface Miner – weltweit sind heute rund 420 Maschinen im Einsatz – sind der Tagebau oder die Trassierung von Straßen, Eisenbahnlinien und Tunneln. Wertvolle Mineralstoffe, Kohle, Kalkstein, Gips, Bauxit, Phosphat oder Eisenerz können selektiv mit hoher Reinheit gewonnen werden. Durch die stete Erweiterung des Einsatzspektrums werden sie auch für Sonderanwendungen im Salzabbau, Granit, Kimberlit oder Ölschiefer genutzt.

Surface Mining setzt neue Maßstäbe – auch wirtschaftlich

Als Pionier der Surface Mining Technologie hat die Wirtgen GmbH das mechanische Verfahren seit den 1980er Jahren entwickelt und als Alternative zu konventionellen Mining Methoden etabliert. Da Surface Mining gänzlich ohne Sprengen auskommt, werden Bodenerschütterungen, Lärm oder Staub vermieden und die Umwelt entsprechend geschont. Zudem steigt die Sicherheit in den Minen.

Bergbauunternehmen generieren beim Surface Mining enorme Kostenvorteile, denn nicht nur die Investitionskosten sind deutlich geringer als bei konventionellen Methoden, auch die laufenden Produktionskosten reduzieren sich um ca. 40 Prozent. Darüber hinaus können sie auf die langjährige Anwendungserfahrung von Wirtgen vertrauen. So stehen die Mining-Experten direkt vor Ort für die gesamte Projektlaufzeit beratend zur Seite – angefangen von der Organisation der Einsatzlogistik bis hin zum Service in der Mine. Denn speziell im Mining, wo die Maschinen täglich 24-Stunden im Einsatz sind, ist die Maschinenverfügbarkeit ein zentrales Erfolgskriterium.

Dank lokaler Servicestützpunkte und umfassenden Service-Leistungen erhalten Kunden maximale Planungssicherheit für den Einsatz ihrer Maschinenflotte.

Drei mobile Nachbrechanlagen MCO 13 S zur Produktion von Eisenerz der Größe 0-10 mm.

Drei mobile Nachbrechanlagen MCO 13 S zur Produktion von Eisenerz der Größe 0-10 mm.

Kleemann Brech- und Siebanlagen

Für die Aufbereitung mineralischer Rohstoffe und das Recycling von Baustoffen setzt die Wirtgen Group auf die breite Produktpalette an Backen-, Prall- und Kegelbrechern sowie Siebanlagen. Seit über 150 Jahren bereitet Kleemann Naturstein und Recyclingmaterial auf. Die im Steinbruch durch Bohren und Sprengen gewonnenen Gesteinsbrocken bzw. die Recyclingstoffe werden zu definierten Korngrößen verarbeitet. Diese klassierten Endkörnungen finden als normgerechte Zuschlagstoffe für Beton und für Trag-, Binder- und Deckschichten aus Asphalt im Straßen- sowie im Hochbau Anwendung.

Darüber hinaus sind die Kleemann-Produkte darauf ausgelegt, im Bergbau auch harte Mineralien und Materialien zu bewältigen. Für die Auswahl der ihren Anforderungen entsprechenden Maschine erhalten Kunden eine Anwendungsberatung durch Kleemann. Diese stellt die wirtschaftlichste Gewinnung des jeweiligen Produkts in der vorgegebenen Tagesleistung sicher.

Die Produktpalette: Einzelanlage oder verkettete Anlagenkombinationen

Backenbrecher der MOBICAT-Reihe dienen als klassische Vorbrecher im Naturstein. Das Leistungsspektrum der mobilen Maschinen reicht von 100 - 1.500 t/h. Für die traditionellen Steinbruchanwendungen werden besonders leistungsfähige und äußerst robuste Anlagen mit Aufgabeleistungen von 450 t/h bis zu 1.000 t/h genutzt.

Nachbrecheinheiten wie raupenmobile Prallbrecher der MOBIREX-Reihe und Kegelbrecher der MOBICONE-Reihe arbeiten – elektrisch verriegelt – im Verbund mit Vorbrecher und Sieben. Die Siebfläche der kettenmobilen Siebanlagen reicht von 7 - 18,4 m². Ihr Leistungsspektrum geht bis 1.000 t/h und ist somit für hohe Leistungen und siebschwieriges Material geeignet.

Zwei Marken – eine Lösung: Mit den Wirtgen Surface Minern und den Kleemann Brech- und Siebanlagen bietet die Wirtgen Group Maschinen für die Gewinnung von Nutzmineralien sowie deren Aufbereitung.

Zwei Marken – eine Lösung: Mit den Wirtgen Surface Minern und den Kleemann Brech- und Siebanlagen bietet die Wirtgen Group Maschinen für die Gewinnung von Nutzmineralien sowie deren Aufbereitung.

Zwei Marken – eine Lösung

Mit den Wirtgen Surface Minern und Kleemann Brech- und Siebanlagen bietet die Wirtgen Group hochmoderne, extrem robuste Spezialmaschinen auf dem Feld der Mineral Technologies. Dank der breiten Produktpalette und jahrzehntelanger, praktischer Erfahrungen in der Anwendungstechnik erhalten Kunden passgenaue Lösungen aus einer Hand – weltweit. Durch das Bestreben, gemeinsam Maschinen weiter zu entwickeln und den hohen Anspruch, Kunden optimal im After-Sales-Service – von der Beratung und Finanzierung bis zum Maschinenservice vor Ort – zu unterstützen, positioniert sich die Wirtgen Group als idealer Partner im Geschäftsfeld Mineral Technologies.

Medien Presse

Laden Sie den Pressetext als WORD-Datei und die Bilddaten in 300 dpi in den verfügbaren Sprachen als ZIP-Archiv herunter.

Ansprechpartner

WIRTGEN GROUP
Corporate Communications
Michaela Adams / Mario Linnemann
Reinhard-Wirtgen-Str. 2
53578 Windhagen
Tel. +49 2645 131 4510
http://www.wirtgen-group.de

Nachricht schreiben
DE EN