Die Grundlage für eine starke Verbindung.

Wenige Kilometer südlich der Hafenstadt Danzig entstand auf Europas größter Baustelle der erste, 90 km lange Autobahnabschnitt der A1 in Polen. Rund 3.000 Menschen arbeiteten am Bau des ersten Teilstücks der Nord-Süd-Trasse durch Polen. Die Autobahn A1 wird nach ihrer Fertigstellung den Ostseehafen Danzig über das tschechische Brünn (Brno) und die slowakische Hauptstadt Bratislava mit Wien und damit auch mit Südeuropa verbinden und insgesamt 582 km lang sein.

Da die Nord-Süd-Trasse in der Mitte Europas einem hohen Aufkommen an Schwerlastverkehr standhalten muss, wurde der Fahrbahnaufbau entsprechend dimensioniert. Auf einem 50 cm tief stabilisierten Boden liegt eine 20 cm starke Frostschutzschicht, der ein 4-lagiges, ca. 26 cm dickes Asphaltpaket folgt. Eine der größten Herausforderungen lag in der sehr inhomogenen Beschaffenheit des vorhandenen Erdreichs des 90 km langen Autobahnabschnitts.

10 Wirtgen Stabilisierer WR 2000 bzw. WR 2500 S arbeiteten mit rund 30 Walzenzügen und Gummiradwalzen von Hamm parallel an verschiedenen Abschnitten an einem tragfähigen Unterbau für die Autobahn. In einigen Bereichen verdichteten Walzenzüge 3412 HT P mit Stampffußbandage den Boden. Die meiste Verdichtungsarbeit erledigten jedoch die Walzenzüge 3412 HT VIO mit Glattmantelbandage. Sie arbeiteten je nach anstehendem Boden mit Oszillation oder Vibration. Für die perfekte Oberfläche des Unterbaus sorgten die Gummiradwalzen GRW 10 und GRW 15.

Abhängig von der Materialeigenschaft des Bodens wurde der Unterbau in einem oder zwei Übergängen stabilisiert. Zum Teil wurden dabei beide Lagen mit unterschiedlichen Bindemittel-Gemischen aus Kalk oder Zement zu einem homogenen Baustoff aufbereitet.

Der für die Beschaffung und den Betrieb aller Baumaschinen verantwortliche Ingenieur zeigt sich sehr zufrieden mit der Performance und der Produktivität der Wirtgen Stabilisierer: „Für dieses anspruchsvolle Projekt haben wir nur die besten Maschinen ausgewählt.“ In Anbetracht der zwei großen Herausforderungen bei dem Projekt, die gewaltige Dimension sowie der extrem straffe Zeitplan, hat er mit den leistungsstarken Wirtgen Group Maschinen die richtige Wahl getroffen.

Die Baustelle: Autobahn A1, Polen
Länge der Baumaßnahme: 90 km
Einbaubreite: 4 Fahrspuren à 3,75 m
Gesamtbreite: 28,5 m (inkl. Grünstreifen)
Arbeitstiefe: 50 cm
Eingesetzte Bindemittel: Kalk, Zement

Ansprechpartner

WIRTGEN GROUP
Marketing
Reinhard-Wirtgen-Str. 2
53578 Windhagen
Tel. +49 2645 131 0
http://www.wirtgen-group.de

Nachricht schreiben
DE EN