Funktionsprinzip Offset

So funktioniert das moderne Offset-Verfahren

  1. Zukunftssichere 3D-Schnittstelle

    Zertifizierte Standard-Schnittstelle für zuverlässige Kommunikation mit gängigen 3D-Systemen.

    Weitere Informationen

  2. Autopilot - Wirtschaftliche, leitdrahtlose Maschinensteuerung

    Von WIRTGEN entwickelte wirtschaftliche Maschinensteuerung für präzisen, leitdrahtlosen Betoneinbau.

    Weitere Informationen

  3. Praxisgerechtes Lenk- und Antriebssystem

    Adaptives, elektronisches Lenk- und Steuerungssystem für genaues Fahrverhalten und hochpräzisen Betoneinbau.

    Weitere Informationen

  4. Durchdachtes Transportkonzept

    Kompakte Maschinenabmessungen für problemlosen Transport.

    Weitere Informationen

  5. Förderband / Förderschnecke

    Für die Aufnahme des Betons vom Betonmischer und die Förderung in die Gleitschalung stehen wahlweise Förderband oder Förderschnecke zur Verfügung.

    Weitere Informationen

  6. Erstklassige Querneigungsregelung

    Einzigartige, eigenentwickelte elektronische Querneigungsregelung für perfekte Einbauergebnisse.

    Weitere Informationen

  7. Hochflexible Offset-Betoniereinheit

    Vielfältige Einstellmöglichkeiten der Betonzuführung. Flexible Anordnung der Offset-Gleitschalung links oder rechts, nah oder fern vom Maschinenrahmen. Unterschiedlichste monolithische Offset-Profile für ein breites Anwendungsspektrum verfügbar.

    Weitere Informationen

  8. Einfache Bedienung

    Ergonomisch gestalteter Fahrstand mit selbsterklärendem Bedienkonzept für produktives Arbeiten.

    Weitere Informationen

  9. Modulare Umrüstbarkeit

    Variable Anordnung der Gleitschalung und der Kettenfahrwerke für hohe Maschinenauslastung.

    Weitere Informationen

  10. Aufnahmetrichter für angelieferten Beton

  11. Hochwertige Maschinensteuerung

    Hochwertige Maschinensteuerung für hohe Betriebssicherheit, präzise Maschinenfunktionalität sowie automatische Erkennung von Konfigurations- und Betriebszuständen.

    Weitere Informationen

  12. Wirtschaftliche Dieselmotorsteuerung

    Bedarfsabhängiges Motormanagement für sparsamen Dieselverbrauch und minimale Umweltemissionen.

    Weitere Informationen

  13. Vollmodulare Inset-Betoniereinheit

    Modulbauweise gewährleistet Maschinenkonfiguration gemäß Baustellengegebenheiten. Anpassbarkeit an verschiedene Arbeitsbreiten. Sonderprofilquerschnitte umsetzbar.

    Weitere Informationen

Bei Offset-Anwendungen übergibt ein Betonmischer den Beton in den Aufnahmetrichter. Der Transport in die Gleitschalung erfolgt über ein schwenkbares Förderband oder eine schwenkbare Förderschnecke. Je nach Maschinenmodell ist das Förderband in verschiedenen Längen und in faltbarer Ausführung verfügbar. Auch die Förderschnecke ist in unterschiedlichen Varianten lieferbar. Ob Förderband oder -schnecke: Alle Einstellungen wie Fördergeschwindigkeit, Steigungswinkel oder Positionierung können per Knopfdruck umgesetzt werden. Eine zusätzliche Querförderschnecke bietet viele Vorteile. So kann der Betonmischer ohne seitlichen Versatz vor dem Gleitschalungsfertiger fahren und keine weitere Fahrbahn muss gesperrt werden. Auch wenn eine höhere Betonmenge als Puffer benötigt wird, ist die uerförderschnecke die ideale Lösung – z.B. in engen Kurven, wo der Betonmischer die Maschine nicht permanent mit Beton versorgen kann.

Im WIRTGEN Stammwerk im rheinland-pfälzischen Windhagen entstehen markt- und technologieführende Produkte für die beiden Geschäftsfelder Road und Mineral Technologies. Mit innovativen, leistungsstarken und wirtschaftlichen Produkten und Technologien für das Kaltfräsen, die Bodenstabilisierung, das Kalt- und Heißrecycling, den Betoneinbau und das Surface Mining ist WIRTGEN Weltmarktführer im Straßenbau, der Straßeninstandsetzung sowie in der Gewinnung von Naturstein und Nutzmineralien.

© 2017 WIRTGEN GmbH